Der erste Flottenverband der multinationalen Schutztruppe für Ost-Timor ist von Australien aus gestartet. Neun Schiffe, darunter Zerstörer und Fregatten, verließen den Hafen von Darwin. Nach ersten Angaben sollen sie vorerst nur in internationalen Gewässern Position beziehen. Die Landung der UN-Friedenstruppe ist für Anfang kommender Woche geplant. Von den insgesamt 8-tausend Soldaten, die unter australischem Kommando stehen, sollen zunächst etwa 2-tausend in der früheren portugiesischen Kolonie stationiert werden.

Original, Google Cache, archive.org

Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.