Das Wetter

Die Wettervorhersage für morgen, Freitag, den 07.04.2000: In den vergangenen Tagen lag ein Tief über Frankreich und weil Tiefs sich immer gegen den Uhrzeigersinn drehen, brachte es Wolken und milde Luft aus Südwesten. Jetzt bestimmt ein Hoch unser Wetter. Es liegt westlich von uns. Und sorgt zunächst mal dafür, dass sich die Wolken auflösen. Darüber hinaus bringt es uns aber, weil sich die Hochs immer im Uhrzeigersinn drehen, eisige Polarluft und ganz am Rand dem Osten Deutschlands morgen ein paar dichtere Wolken.

Im Detail heißt das : In der Nacht ist es größtenteils klar. Nur südlich der Donau und nordöstlich der Elbe hängen ein paar dichtere Wolken. Es bleibt aber trocken. Morgen ziehen dann über den Osten Wolken und vor allem östlich der Elbe gibt es Schauer. Sonst scheint den ganzen Tag die Sonne und nur selten zeigen sich ein paar harmlose, dünne Wolken.

In der Nacht gibt es verbreitet Frost bis minus fünf Grad. Nur unter den Wolken im Nordosten bleiben die Werte über null. Morgen liegen die Höchstwerte trotz Sonne im Rheintal nur bei 13 bis 14 Grad. Sonst zwischen acht und zwölf Grad.

Viel wärmer wird es auch in den nächsten Tagen nicht. Am Samstag im Osten Wolken und Schauer, im Westen Sonne und sieben bis 15 Grad. Am Sonntag bleibt es dann im Norden und Osten wolkig, aber trocken, sonst sonnig bei sechs bis 15 Grad und am Montag anfangs überall heiter, später ziehen Wolken auf bei sechs bis 13 Grad. Nachts muss allerdings weiterhin verbreitet mit Frost gerechnet werden.

Original, Google Cache, archive.org

Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.