Es waren die Wolken, nicht der Mond

Eine dichte Wolkendecke hat den meisten Beobachtern der Sonnenfinsternis in Deutschland einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Für einen Großteil der Menschen fiel die Teilfinsternis aus“, sagte Meteorologe Thomas Ruppert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Lediglich im Osten Deutschlands hätten Chancen bestanden, zu beobachten, wie die Sonne teilweise vom Mond verdeckt wurde.

Die besten Möglichkeiten, das Naturschauspiel zu sehen, hatten nach Angaben des DWD die Menschen im Berliner Raum, an der Vorpommerschen Küste sowie in Teilen Thüringens, Sachsens und Bayerns.

„Ansonsten war es überall in Deutschland stark bewölkt“, sagte Ruppert. Das Himmelsschauspiel, das in einem schmalen Streifen von Afrika über die Türkei nach Zentralasien als totale Sonnenfinsternis zu sehen war, zeigte sich über Mitteleuropa als Teilfinsternis. Zuletzt war in Mitteleuropa vor knapp sechs Monaten eine Teilfinsternis der Sonne zu beobachten.

Original, Google Cache, archive.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.