Blairs wichtigster Geldsammler festgenommen

Der wichtigste Spendenbeschaffer des britischen Premierministers und Labour-Vorsitzenden Tony Blair ist von Scotland Yard festgenommen worden. Der Millionär Lord Levy wurde im Zusammenhang mit Ermittlungen zu einem mutmaßlichen Spendenskandal verhört. Levy kam aber noch am selben Tag gegen Kaution auf freien Fuß.

In einer Stellungnahme betonte der Blair-Vertraute, er habe sich nichts zu Schulden kommen lassen und stets die Gesetze eingehalten.

Zahlten sich große Spenden aus?

Politiker der Opposition forderten rückhaltlose Aufklärung aller Verdachtsmomente. Dabei geht es vor allem um die Vermutung, dass Blair und andere Mitglieder der Labour-Regierung sich bei großzügigen Parteispendern erkenntlich zeigten, indem sie ihnen zu Ernennungen als Mitglieder des Oberhauses des britischen Parlaments verhalfen.

Levy, der sein Vermögen unter anderem als Pop- und Rockmusik-Produzent gemacht hatte, gilt als enger persönlicher Vertrauter Blairs. Die Ermittlungen von Scotland Yard im „Geld-für-Ehre-Skandal“ erstrecken sich auf alle drei großen Parteien Großbritanniens. Dabei ist die seit mehr als neun Jahren regierende Labour-Partei anscheinend am stärksten betroffen.

Original, Google Cache, archive.org

Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.