Tagesarchiv: Juli 21, 2006

Rice will dauerhaftes Ende der Gewalt

US-Außenministerin Rice reist wegen der Libanon-Krise am Sonntag in den Nahen Osten. Sie hoffe, mit ihrer Reise Bedingungen für eine dauerhafte Friedenslösung in der Region zu schaffen, so Rice. Doch seien die Bedingungen schwierig. Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit

Deutschland als Vermittler in Nahost

In der Vergangenheit war Deutschland schon mehrfach als Vermittler im Nahen Osten tätig. So konnte 1990 der frühere Bundeskanzler Willy Brandt den damaligen irakischen Diktator Saddam Hussein dazu bringen, 175 Gefangene freizulassen, unter ihnen 131 Deutsche. Nach seinem Überfall auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit

Röttgen sagt Wechsel zum BDI ab

Der CDU-Politiker Röttgen hat sich der scharfen Kritik an seinem geplanten Wechsel an die Spitze des Bundesverbandes der Deutschen Industrie gebeugt. Erwill nun nicht mehr BDI-Hauptgeschäftsführer werden. Ursprünglich hatte der Merkel-Vertraute das vor, wollte aber zugleich seinen Bundestagsmandat behalten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit

Der fleißige Arbeiter

Bisher stand Norbert Röttgen seiner Partei- und Fraktionschefin Merkel als Parlamentarischer Geschäftsführer der Unionsfraktion zur Seite. Nun ist er als Kanzleramtsminister im Gespräch. Norbert Röttgen gilt als fleißiger Arbeiter: In zahlreichen Parlamentsgremien hat sich der 1965 geborene Jurist über die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit

Bewohner sollen ihre Dörfer räumen

Israels Armee hat ihre Angriffe auf Stellungen der Hisbollah-Miliz im Südlibanon erheblich ausgeweitet. Offiziell ist das noch keine Bodenoffensive – doch inzwischen sollen mehrere tausend Soldaten im Südlibanon im Einsatz sein. Die Menschen dort wurden zum Verlassen ihrer Dörfer aufgefordert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit

Flüchtlingselend im Libanon

Von Jürgen Hanefeld, ARD-Hörfunkstudio Amman Beirut ist nicht mehr wiederzuerkennen. Die Corniche, die berühmte Uferpromenade, wo bis vor zehn Tagen noch Familien und Liebespärchen flanierten, ist leergefegt. In den Parks dagegen, wo früher Jogger liefen und ältere Herren im Schatten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit

26 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde

Er hat einen schlichten Namen, kann aber umso komplexere Leistungen erbringen, wie etwa die Entstehung des Universums zu simulieren: Der „Höchstleistungsrechner Bayern II“ ist bei München in Betrieb gegangen. Rund 38 Millionen Euro hat der Supercomputer gekostet, der allen deutschen Unis zur Verfügung steht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit