Tagesarchiv: September 30, 2006

Weitergabe von Passagierdaten rechtlich unklar

Im Kampf gegen den Terror sammeln die USA fleißig Daten, so auch Adressen oder Essenswünschevon Flugreisenden. Das Abkommen zwischen EU und USA zur Weitergabe dieser Daten lief um Mitternacht aus. Auf ein neues konnten sie sich nicht einigen. Chaos sei trotz des „juristischen Vakuums“ nicht zu befürchten, so ein EU-Sprecher. Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit

Nationalistischer Wahlkampf könnte Radikalen nutzen

Wie zersplittert Bosnien-Herzegowina auch elf Jahre nach Ende des Bürgerkrieges ist, zeigt die Tatsache, dass dort heute gleich vier Präsidenten und drei Parlamente gewählt werden. Prognosen gehen davon aus, dass die Muslime, Serben und Kroaten ihre jeweils nationalen Parteien bestätigen werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit

Barbie, Ken und die Zwillinge

Was unterscheidet Barbie und Ken von den Zwillingen mit ungleicher Hautfarbe? Nun, ein Paar existiert wirklich. Weitere Geschichten zum Schmunzeln finden Sie in unseren schönsten Schlusslichtern aus dem Oktober. Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit

EU-Nachrichten Oktober 2006

Original, Google Cache, archive.org

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit

Die Lottozahlen

Die Gewinnzahlen der Ziehung vom Samstag: 10 – 17 – 27 – 35 – 42 – 46 Zusatzzahl: 18 Superzahl: 2 Die Gewinnzahl im „Spiel 77“: 8 2 2 2 2 7 3 Die Gewinnzahl der Lotterie „Super 6“: 0 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit

Keine Spur von Überlebenden

Nach Angaben der brasilianischen Regierung haben die Einsatzkräfte am Absturzort der Boeing 737 keine Überlebenden gefunden. An Bord waren 155 Menschen. Der Absturz des Billigfliegers über einem Dschungelgebiet ist damit das schwerste Flugzeugunglück der Geschichte Brasiliens. Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit

„Baukasten für Krisenfälle“ pünktlich zur Verfügung

Nach vier Jahren Vorbereitung ist sie pünktlich zum 1. Oktober einsatzbereit – die „Nato Response Force“ (NRF), die schnelle Eingreiftruppe des Bündnisses. Die Nato will sich mit ihr neuen Herausforderungen stellen. Unklar ist, wer die Einsätze bezahlt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter tagesschau.de | Verschlagwortet mit