„Endeavour“ auf dem Weg zur ISS

Die US-Weltraumfähre „Endeavour“ ist am Morgen um 07.28 MEZ mit sieben Astronauten an Bord zur internationalen Weltraumstation ISS gestartet. Der Shuttle hob ohne Probleme vom US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ab. Es soll am Mittwoch andocken.

Ziel der 16-tägigen Mission ist es, Teile des japanischen Labors „Kibo“ und eine in Kanada gebaute Roboterhand zur ISS zu bringen. „Kibo“ wird bereits das vierte Labor auf der ISS sein, es soll bis März 2009 komplettiert werden. Es gibt schon ein europäisches, US-amerikanisches und russisches ISS-Labor.

Für die sechs US-Astronauten und ihren japanischen Kollegen sind fünf Außeneinsätze geplant, die jeweils sechs Stunden dauern sollen. Die Rückkehr ist für den 26. März vorgesehen.

Original, Google Cache, archive.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.