RWE-Chef denkt über Beteiligung von Gazprom nach

RWE-Chef Jürgen Großmann erwägt nach Informationen des „Spiegel“, seinen Konzern mit dem russischen Unternehmen Gazprom zu verknüpfen. Auch eine strategische Beteiligung von Gazprom an RWE oder Töchtern des Essener Konzerns seien für Großmann denkbar, berichtet das Magazin. Sogar eine Rolle der Russen als „Ankeraktionäre“ hält Großmann offenbar für möglich. Diese Bezeichnung wird für strategische Investoren verwendet, die einen großen Anteil an Konzernen halten.

RWE und Gazprom hüllen sich in Schweigen

RWE-Chef Jürgen Großmann
RWE-Chef Großmann erwägt offenbar, Gazprom an seinem Konzern zu beteiligen.

Wie Gazprom mitteilte, kamen Großmann und Gazprom-Chef Alexej Miller zu einem Treffen in Paris zusammen, um über die Aussichten gegenwärtiger und künftiger Zusammenarbeit zu sprechen. Zum näheren Inhalt der Gespräche hatte Gazprom keine Angaben gemacht.

Eine RWE-Sprecherin wollte sich dazu nicht äußern. Sie sagte lediglich, der Konzern spreche mit Gazprom über die Revision der Gasverträge. Ein Gazprom-Sprecher wollte den Bericht ebenfalls nicht kommentieren.

Atomwende macht RWE zu schaffen

RWE steht nach der beschlossenen Atomwende in Deutschland unter Druck und erwägt deshalb eine Kapitalerhöhung, wie der Konzern am Freitag bekanntgab. Die bisherigen Konsolidierungspläne reichten vermutlich nicht aus, um die Ratingagenturen von der finanziellen Stärke des Versorgers zu überzeugen, erklärte Großmann. Über die Möglichkeit einer Kapitalerhöhung und Firmenverkäufe, die über das bisher geplante Maß hinausgehen könnten, will er mit dem Aufsichtsrat beraten und im August informieren.

Gazprom-Chef Miller hatte Ende Juni auf der Hauptversammlung seines Unternehmens angekündigt, sich im Zuge des Atomausstiegs bei deutschen Stromerzeugern einkaufen zu wollen. Der staatlich kontrollierte Konzern spreche bereits über die Beteiligung an Gaskraftwerken mit E.ON, Wintershall, RWE und unabhängigen Produzenten.

Original, Google Cache, archive.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.