Deutsche Autos sind gefragt wie nie

Die deutschen Autohersteller setzen ihre Erfolge des vergangenen Jahres fort. Dank der ernormen Nachfrage auf dem Weltmarkt steigerten mehrere Unternehmen ihren Absatz im ersten Halbjahr auf neue Rekorde. Der VW-Konzern verkaufte zwischen Januar und Juni zum ersten Mal mehr als vier Millionen Autos und peilt für das Gesamtjahr die Redkordmarke von acht Millionen Fahrzeugen an. VW wachse „doppelt so schnell wie der Weltmarkt“, sagte Konzernchef Martin Winterkorn. Europas größter Autohersteller will bis 2018 weltweit mehr als zehn Millionen Autos absetzen und spätestens dann Weltmarktführer Toyota vom Spitzenplatz verdrängen. [Mehr zu den VW-Absatzzahlen bei ndr.de]

Porsche meldet Absatzrekord

Porsche Cayenne
Vor allem dank des Erfolgs des „Cayenne“ verzeichnete Porsche einen neuen Absatzrekord.

Porsche verkaufte im ersten Halbjahr 2011 so viele Autos wie noch nie. Der Sportwagenhersteller lieferte 60.659 Neuwagen aus und damit 36,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Vertriebsvorstand Bernhard Maier sagte, die Verkaufszahlen entwickelten sich besser als erwartet. Beliebt war vor allem der Sportgeländewagen Cayenne, der doppelt so oft ausgeliefert wurde wie zwischen Januar und Juni 2010. Auf dem chinesischen Markt vervierfachte Porsche seinen Absatz, während die Zahlen in Deutschland stagnierten.

BMW steigerte seinen Absatz im ersten Halbjahr um 19,7 Prozent und verkaufte 833.366 Fahrzeuge. Für das Gesamtjahr hob das Unternehmen seine Prognose an. Statt der bislang angepeilten 1,5 Millionen sollen nun 1,6 Millionen Autos an Kunden ausgeliefert werden. Der Konzern bekräftigte jedoch, im zweiten Halbjahr wegen der Umstellung der Modellpalette, wodurch Umstellungskosten in den Fabriken und höhere Marketingausgaben zu erwarten sind, mit geringeren Zuwächsen zu rechnen. Ungeachtet dessen erwartet der Autohersteller eine deutlich größere Steigerung des Gewinns als bislang erhofft.

Original, Google Cache, archive.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.