Die Angst vor Carmageddon

Die Interstate 405 in Los Angeles ist ohnehin die langsamste Autobahn der Welt: Trotz der zehn Fahrspuren stehen die Autos im Berufsverkehr Stoßstange an Stoßstange. Wegen Bauarbeiten ist die Straße an diesem Wochenende aber gesperrt.

Von Jan Tussing, ARD-Hörfunkstudio Los Angeles

„Eins muss absolut klar sein: Am 16. und 17. Juli kommt es in L.A. zu einem absoluten Albtraum.“ Der Bürgermeister von Los Angeles, Antonio Villaraigosa, warnt nicht vor einem Erdbeben – nein, viel schlimmer: Er warnt vor dem Schlimmsten, das in der Hauptstadt der Autos passieren kann. Carmageddon – die Schließung der Nord-Süd-Achse. Der Freeway 405 wird geschlossen. Denn die Mulhollandbrücke wird komplett ausgewechselt. Deswegen bittet Villaraigosa die Öffentlichkeit auch, im Voraus zu planen, die Gegend zu meiden und noch nicht mal in die Nähe der 405 zu kommen.

405, 101, 110 oder die 10. Die 405 ist was Besonderes. Sie ist, um es mit den Worten von AC/DC zu sagen, die Autobahn zur Hölle. Die 405 ist das Nadelöhr, die langsamste Autobahn der Welt, wo sich jeden Morgen Frauen beim Schminken, Männer beim Rasieren und die ganze Welt beim Telefonieren hautnah beobachten lassen. Ganz intim wird es hier – zehnspurig Stoßstange an Stoßstange. Im Berufsverkehr rührt sich in L.A. nichts.

Mulholland Bridge in Los Angeles
Die Erneuerung der Mulholland Bridge ist der Grund für die Sperrung …

Schild der Interstate 405
… der 405, einer zehnspurigen Autobahn, auf der sich im Berufsverkehr wenig bewegt.

500.000 Autos müssen Alternativroute suchen

Das wird jetzt noch getoppt. Denn die 500.000 erwarteten Autos am Wochenende müssen sich einen anderen Weg suchen. Nicht mehr L.A., sondern Hell A. Die einen werden also schon um 3 Uhr morgens zur Arbeit fahren. Die anderen nehmen den Helikopter. Für 150 Dollar fliegt Lance Trump seine Kunden durch die Stadt. Und schöne Fotos machen kann man dann auch.  „Da hinten ist Schwarzeneggers Villa“, scherzt er. „Wirklich?“ „Ja, siehst du nicht all die Babys dort im Garten?“

Hubschrauber ist ja schön und gut, nur leider verfügt nicht jeder in L.A. über einen Landeplatz, so wie die Milliardäre. Und wer von weiter weg kommt und von der Sperrung nichts weiß, der wird Nachbarstraßen zum Parken benutzen. Dafür wurden 200 zusätzliche Feuerwehrkräfte eingeflogen. Sogar Lady Gaga und Ashton Kutcher wurden gebeten, auf Twitter ihre Fans zu warnen: „Lasst das Auto zu Hause.“ Denn auch die Seitenstraßen werden blockiert. Anwohner an der 405 kommen nicht mehr nach Hause, beziehungsweise können nicht mehr vor ihrer Tür parken.

Die Sperrung der 405 ist die beste emotionale Vorbereitung für Amokläufer und solche, die es werden wollen. Schon jetzt ist Gewalt auf der Straße in L.A. an der Tagesordnung. „Road rage“ heißt die Wut, aus dem fahrenden Auto auf das Nachbarauto zu schießen.

„Jetzt erst recht“

Mann hält T-Shirt mit Carmageddon in die Höhe
Die Einwohner von Los Angeles bereiten sich auf Carmageddon vor.

Clevere Angelinos haben sich aber fürs Wochenende was einfallen lassen. „Wir haben uns entschieden, das nicht zu ernst zu nehmen und ein Forum zu gründen, eine Art Überlebensführer, um die drei Tage Schließung des 405er zu überleben“, sagt Anastacia Roark aus Santa Monica. Für sie heißt es: Jetzt erst recht. „Der Bürgermeister hat allen gesagt, das Auto stehen zu lassen oder die Stadt zu verlassen. Und ich finde: Nur weil sich der Star in deinem Footballteam verletzt hat, darfst du das Spiel nicht absagen. Es gibt so viele Ereignisse die an dem Wochenende lange im voraus geplant wurden. Und die Leute wollen, dass das stattfindet, es gibt ja keinen Grund im Haus zu bleiben.“

Anastacia hat mit Freunden eine Webseite gegründet – mit dem vielversprechenden Namen: Car-mageddon.com. Darauf erklärt sie, was man alles ohne Auto machen kann. „Zum Beispiel eine Tour durch die Bars und Pubs, Konzerte und Kinos, oder einfach mal mit dem Fahrrad oder zu Fuß losstiefeln.“ Aber sie gibt selbst zu: „Das ist total verrückt. Hier in L.A. fahren alle nur Auto.“ Und die Idee, das Auto in der Garage stehen zu lassen, macht vielen Angelinos einfach Angst. „Ich habe mich in jedem Fall mit Essen eingedeckt und werde nur noch Fahrrad fahren.“ Denn das gesperrte Autobahnstück auf der 405 ist ideal zum Radfahren. Freie Fahrt: Wie wichtig das ist, davon kann jeder Deutsche ein Lied siegen.

Original, Google Cache, archive.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.