Jeder Dritte erwartet einen SPD-Kanzler

Jeder dritte Deutsche – nämlich 36 Prozent – ist nach dem jüngsten ARD-DeutschlandTrend der Meinung, dass die SPD nach der Bundestagswahl 2013 den Kanzler stellt. Nur noch 28 Prozent glauben, dass der nächste Kanzler wieder der Union angehören wird, sieben Prozent rechnen damit, dass erstmals die Grünen zum Zuge kommen. Das ergab eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des ARD-Morgenmagazins.

Steinmeier vor Steinbrück

Bei der SPD-Kanzlerkandidatur ergibt sich danach ein Kopf-an-Kopf-Rennen unter den führenden Sozialdemokraten. So können sich 33 Prozent der Befragten am ehesten Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier als künftigen Regierungschef vorstellen. Der frühere Bundesfinanzminister Peer Steinbrück liegt mit 31 Prozent aber nur knapp dahinter. SPD-Chef Sigmar Gabriel landet mit acht Prozent abgeschlagen auf dem dritten Platz.

Sendungsbild
Sendungsbild

  • Der aktuelle Deutschlandtrend
  • Länge: 0:02:43
  • Datum: 2011-07-22T06:44:00.000+02:00

FDP unter fünf Prozent

Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme Rot-Grün der Umfrage zufolge auf 50 Prozent. Die CDU/CSU kann sich bei der Sonntagsfrage zwar minimal auf 33 Prozent (plus 1) verbessern. Die FDP rutscht aber auf vier Prozent (minus 1) und würde damit den Einzug in den Bundestag verpassen. Für die SPD würden sich 27 Prozent entscheiden (plus 1). Die Grünen blieben unverändert bei 23 Prozent, die Linkspartei käme ebenfalls unverändert auf acht Prozent.

Befragt wurden am 19. und 20. Juli 1001 Bundesbürger. Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 bis 3,1 Prozentpunkten.

unknown boxtype: imagegallerybox

Original, Google Cache, archive.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.