Amy Winehouse ist tot

Britische Sängerin Amy Winehouse tot aufgefunden.
Die britische Sängerin Amy Winehouse ist tot aufgefunden worden.

Die britische Soulsängerin Amy Winehouse ist tot. Die 27-jährige Musikerin sei leblos in ihrer Wohnung im Norden Londons aufgefunden worden, berichteten britische Medien übereinstimmend. Polizeibeamte wurden laut einem Bericht des Senders „Sky News“ vom Rettungsdienst kurz nach 16.00 Uhr zur Wohnung von Winehouse gerufen. Als die Beamten eingetroffen seien, hätten sie die Musikerin tot vorgefunden. Zu den Todesumständen ist bisher nichts bekannt.

Von Extremen geprägtes Leben

Winehouses Debütalbum „Frank“ bescherte ihr 2003 große Aufmerksamkeit und wurde in Großbritannien mit dreimal Platin bedacht. Ihr internationaler Durchbruch gelang ihr mit ihrem 2006 veröffentlichten Album „Back to Black“, für das sie mit einem Grammy ausgezeichnet wurde. Danach überschatteten allerdings Schlagzeilen über ihren Alkohol- und Drogenkonsum sowie ihre stürmische Ehe und deren Ende ihre musikalische Karriere.

2008 meldete sie sich bei der 50. Grammy-Verleihung eindrucksvoll zurück: Sie erhielt fünf Auszeichnungen. „Back to Black“ wurde als „CD des Jahres“ ausgezeichnet, der dazugehörige Hit „Rehab“ als „Song des Jahres“. Weitere Grammys bekam die Britin als „Beste Neue Künstlerin“, für das beste Pop-Album und für ihren Gesang bei „Rehab“.

Sendungsbild
Sendungsbild

  • Britische Soul-Sängerin Amy Winehouse im Alter von 27 Jahren gestorben
  • Länge: 0:01:39
  • Datum: 2011-07-23T22:34:00.000+02:00

Erneutes Comeback im Juni gescheitert

Die Sängerin hatte Ende Juni nach einem verpatzten Konzert in Belgrad ihre gesamte restliche Europa-Tour abgesagt. Erst Ende Mai war sie in London wieder in einer Entzugsklinik behandelt worden.

Original, Google Cache, archive.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.