Winehouse-Obduktion bleibt ohne klares Ergebnis

Fans legen vor dem Haus am Camden Square Blumen und Trauerkarten nieder
Fans legen vor dem Haus am Camden Square Blumen und Trauerkarten nieder

Die genaue Todesursache der britischen Sängerin Amy Winehouse wird vermutlich erst in zwei bis vier Wochen feststehen. Nach Angaben der Polizei in London hat die Obduktion der Leiche keinen „offiziellen Grund“ für den Tod der 27-Jährigen geliefert. Nun sollen die Resultate verschiedener toxikologischer Untersuchungen abgewartet werden. Der Fall werde aber weiterhin als „nicht verdächtig“ eingestuft, betonte die Polizei. Sie geht also nicht von einem Verbrechen aus.

Der Leichnam solle bald freigegeben werden, damit die Familie die Beerdigung organisieren könne, hieß es bei einer kurzen Anhörung in London. Seit der Todesnachricht hatte es zahlreiche Spekulationen über die Ursache gegeben – angefeuert von der britischen Boulevardmedien. Winehouse hatte immer wieder mit Alkohol- und anderen Drogenproblemen gekämpft. Ihre letzte Tour musste sie abbrechen.

„Wir sind am Boden zerstört.“

Auch die Eltern kamen heute zum Haus der Sängerin am Camden Square und betrachteten dort zusammen mit Fans und Freunden die Blumen, Kerzen und Trauerkarten. „Wir sind am Boden zerstört und ich bin sprachlos – aber Danke, dass Ihr da seid“, sagte Mitch Winehouse zu den dort versammelten und trauernden Fans. „Ich kann euch kaum beschreiben, was das für uns bedeutet – es macht das Ganze für uns wirklich leichter.“

Am Abend gab ein Sprecher der Familie bekannt, dass die Soul-Diva am morgigen Dienstag beigesetzt werden soll. Zu Ort und Zeitpunkt der Beerdigung machte er keine Angaben.

Mitch and Janis Winehouse betrachten vor dem Haus ihrer verstorbenen Tochter dort niedergelegte Blumen und Andenken
Mitch Winehouse (li) – hier mit Janis Winehouse – bedankte sich bei den Fans für die große Anteilnahme.

Original, Google Cache, archive.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.