Haupttäter des Skandals von Abu Ghraib ist frei

Nach sechseinhalb Jahren Haft ist der Haupttäter des Abu-Ghraib-Skandals um die Folterung irakischer Häftlinge aus der Haft entlassen worden. Wegen guter Führung kam der ehemalige US-Soldat Charles Graner vor Ablauf seiner zehnjährigen Haftstrafe frei, wie eine Militärsprecherin mitteilte. Er verließ am Samstag das einzige Hochsicherheitsgefängnis der Armee, Fort Leavenworth im US-Bundesstaat Kansas. Bis Ende 2014 steht Graner unter Bewährung.

Fall wurde durch Veröffentlichung von Fotos bekannt

Schuldig gesprochen: US-Soldat Charles Graner
Schuldig gesprochen: US-Soldat Charles Graner (Archivbild von Januar 2005)

Die Erniedrigung und Misshandlung Gefangener durch US-Soldaten in Abu Ghraib war im April 2004 durch die Veröffentlichung von Fotos bekannt geworden. Der heute 42-Jährige musste sich zusammen mit weiteren sechs Angehörigen seiner Einheit der Militärpolizei vor Gericht verantworten. Die Geschworenen bezeichneten ihn als Rädelsführer. Er erhielt die längste Strafe und wurde als letzter freigelassen.

Graners ehemalige Freundin, Lynndie England, erhielt eine dreijährige Gefängnisstrafe. England wurde bekannt durch Fotos, auf dem sie einen nackten irakischen Gefangenen an einem Hundehalsband führt oder auf die Genitalien eines nackten Häftlings zeigt.

Original, Google Cache, archive.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.