Auch der DAX dreht ins Minus

Händler an der Frankfurter Börse
Händler an der Frankfurter Börse

Nach einem anfänglichen Plus hat auch der Deutsche Aktienindex DAX sich dem internationalen Vorgaben angeschlossen und verzeichnet nun ein Minus. Zunächst hatte der Index der wichtigsten deutschen Aktiengesellschaften trotz schlechter Vorgaben aus New York und Asien den Handel überraschend mit rund einem Prozent Aufschlag begonnen – drehte dann aber schnell ins Minus. Gestern war der DAX mit einem Minus von 5 Prozent aus dem Handel gegangen.

Nach Börsenschluss in Frankfurt hatte auch die Wall Street rund 5,6 Prozent oder mehr als 600 Punkte verloren und bei weniger als 11.000 Punkten geschlossen. Kurz zuvor hatte US-Präsident Barack Obama versucht, mit einer demonstrativ optimistischen Rede die Lage zu beruhigen.

In Asien setzte sich der Trend dann heute morgen fort – wenn auch etwas gebremst. Nach einem turbulenten Handel mit zum Teil massiven Kursstürzen schlossen die Börsen moderater. An der asiatischen Leitbörse in Tokio verlor der Nikkei-Index 1,7 Prozent, nachdem die Kurse zeitweilig um bis zu 5 Prozent nachgegeben hatten. Die Börse in Seoul schloss mit einem Minus von 3,64 Prozent. Dort waren die Kurse zwischenzeitlich um fast zehn Prozent abgestürzt. Die Börse in Sydney schloss sogar mit 1,2 Prozent im Plus.

Original, Google Cache, archive.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.