Journalist Armin Sellheim gestorben

Der langjährige Leiter der Hamburger Akademie für Publizistik und der Akademie der Bayerischen Presse, Armin Sellheim, ist im Alter von 73 Jahren in Hamburg gestorben. Er starb am vergangenen Dienstag, bestätigte seine Familie. Der gelernte Zimmermann und Jurist hatte von 1961 bis 1971 die Rechtsabteilung des Hamburger Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ und danach die Dokumentation des Blattes geleitet. 1978 ging er als Leiter der Personalabteilung zur „Wirtschaftswoche“ nach Düsseldorf.

Anfang 1981 übernahm Sellheim die Leitung der Akademie für Publizistik in Hamburg. 1989 zog er von der Elbe nach München, um dort als erster Direktor die Führung der Akademie der Bayerischen Presse zu übernehmen. 1995 kehrte Sellheim nach Hamburg zurück. Der am 5. März 1929 in Frankfurt an der Oder geborene Journalist war seit 1960 mit seiner Frau Barbara verheiratet und hinterlässt zwei Söhne.

Original, Google Cache, archive.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.