Dynamit-Fischen bedroht Korallenwelt

Indonesische Fischer beim Bombenbau: Mit Zündholzschwefel und anderen frei verkäuflichen Substanzen füllen die Männer eine Zündkapsel, als Sprengstoff dient ein Düngemittel, abgefüllt in Bierflaschen. Unter Wasser gezündet, zerstört es die Luftblasen der im Umkreis lebenden Fische. Diese höchst effiziente Art des Fischens tötet auch die Korallen rund um Indonesiens Inseln. Ein Fünftel aller Korallenbänke der Welt liegen in indonesischen Gewässern. Sterben sie, hat das gravierende Konsequenzen für die Meeresfauna der Erde.

Von Robert Hetkämper, ARD-Studio Singapur

Original, Google Cache, archive.org

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter tagesschau.de abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.